Sankt Augustiner Eisheilige (Frittiertes Vanilleeis)

Zutaten:

300 gr. Löffelbiskuit im Mörser zerbröseln

100 gr. Mehl

2 verquirlte Eier

8 Kugeln Vanilleeis

ca. 6 cl Sankt Augustiner Likör

100 gr. Schlagsahne, nach Geschmack mit Vanillezucker süßen

Zum Dekorieren etwas Obst der Saison

Zunächst werden die Löffelbiskuits zerbröselt. Das Eis muss gut durchgefroren sein. Mit einem erwärmten Abstecher die Kugeln formen und in den Biskuitbröseln wälzen. Die Brösel leicht andrücken und die so panierten Kugeln nochmals für mindestens eine Stunde in den Gefrierschrank legen.

In der Zwischenzeit wird die Sahne geschlagen und die Dessertteller werden vorbereitet. Dazu einen Spiegel aus dem Sankt Augustiner Likör von etwa 10 cm Durchmesser gießen, daneben einen Klacks Schlagsahne setzen und das Ganze mit etwas Obst der Saison garnieren.

Zum Panieren werden die beiden Eier in einem tiefen Teller verquirlt. Das Mehl und die restlichen Biskuitbrösel auf zwei weiteren Tellern bereit stellen.

Die tiefgefrorenen Vanilleeiskugeln werden nun mindestens zweimal paniert wie man es auch mit Schnitzeln macht, um eine möglichst dicke Kruste zu bekommen. Ist sie zu dünn, kann das Vanilleeis beim Frittieren schon mal auslaufen. Die Kugeln vorsichtig ins heiße Fett geben und golden heraus backen. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen, kurz auf Küchenkrepp abtropfen lassen und dann auf dem Likörspiegel drapieren.

Schnell servieren – Guten Appetit!

DruckversionDruckversion | Sitemap
(c) Copyright 1951-2020 Sankt Augustiner Likör